Systemische Beratung



In der systemischen Beratung werden Probleme nicht als Eigenschaften einzelner Personen gesehen, sondern als Ausdruck der sozialen Vernetzung des Menschen und der aktuellen Beziehungs- und Kommunikationsbedingungen in einem System, z.B. der Familie, einem Arbeitsteam.

Die Symptome erscheinen in diesem Zusammenhang nicht zwangsläufig negativ, da sie auf Störungen der Entwicklungsbedingungen hinweisen und dadurch die Chance zur Veränderung bieten. Von besonderer Bedeutung ist oft die Herkunftsfamilie mit ihren jeweiligen Regeln, Rollen, Kommunikationsmustern.


Ziel der Beratung ist eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen und des Gesamtfamiliensystems durch ressourcenorientiertes Arbeiten. Um andere Sichtweisen anzuregen werden besondere Gesprächstechniken genutzt, wie z.B. das Umdeuten als die Kunst, etwas "in einen anderen Rahmen zu stellen", oder zirkuläre Fragen, durch die Menschen angeregt werden, ihre eigenen handlungsleitenden Annahmen über Beziehungen und ihre Einschätzungen der Motive und Prämissen der anderen auszusprechen und damit zur Diskussion zu stellen. Ziel ist die Selbstverantwortung und Eigenverantwortlichkeit des Klienten zu stärken – denn der Klient ist Experte für den Einsatz seiner Ressourcen und für ihn passenden nächsten Schritten, der Berater ist Experte für den Weg zum aufdecken dieser Ressourcen und möglichen Lösungen.



  *   Ambivalenzarbeit

  *   Timeline

  *   Skulpturarbeit

  *   Familienbrett

  *   Genogrammarbeit

  *   Ressourcenarbeit

  *   Refraiming

  *   Mentaltraining

  *   und viele weitere Methoden




Ihre Anliegen / Herausforderungen 

... bei denen Systemische Beratung Sie unterstützen kann


  • Stressbewältigung und Stressmanagement
  • Burnout-Prävention
  • Konflikte in zwischenmenschlichen Beziehungen
  • Konflikte am Arbeitsplatz
  • belastende berufliche Situationen
  • Über-/Unterforderung
  • Aufbau von Selbstvertrauen und einem gesunden Selbstwertgefühl
  • Entscheidungsfindung
  • Perspektivenplanung  (beruflich wie auch persönlich)
  • Umgang mit belastenden Erlebnissen und (Sinn-)Krisen
  • Zielsetzung und -erreichung - "wo will ich hin und was brauche ich dafür?"
  • Mentale Stärke z.B. im Sport aufbauen
  • Resilienz stärken und Kraftquellen auffinden
  • Wiederentdecken der eigenen Kräfte und Fähigkeiten